Die „smarte“ Oberschule 4.0

Schnelles Internet am Realgymnasium und der TFO Meran - „Ein landesweites Vorzeigeprojekt“

Was alles möglich wird, wenn Schule und außerschulische Partner zusammenarbeiten, zeigt das neueste Projekt am Realgymnasiums und der Technologischen Fachoberschule Meran. In Zusammenarbeit mit EURAC, der Abteilung für Informationstechnik und der Südtiroler Informatikgesellschaft ist es gelungen, ein superschnelles W-Lan an der Schule aufzubauen.

Schnelles Internet wünschen sich heute alle. Dies allerdings mehr als 700 Schülern und ihren Lehrpersonen zu ermöglichen, ist technisch eine Herausforderung. „Dass uns dies nun gelungen ist, verdanken wir unseren Partnern von der EURAC, der Südtiroler Informatikgesellschaft und der Landesabteilung für Informationstechnik“, freut sich Direktor Franz Josef Oberstaller, der vergangen Donnerstag das neue Schulnetz im Rahmen einer Feierstunde vorstellte.

Dass die Meraner Oberschule in Sachen Digitalisierung Pionierarbeit leistet, hat sie in den vergangenen Jahren immer wieder gezeigt. So wurde hier vor mehr als 10 Jahren die Lernplattform „Moodle“ gestartet, vor vier Jahren das digitale Register entwickelt, das inzwischen viele Oberschulen landesweit nutzen. Ein großer Teil der neu eingeschriebenen Schüler lernt seit den vergangenen drei Schuljahren in sogenannten „Netbookklassen“. „Wir haben uns in letzter Zeit ausführlich mit der Didaktik digitalen Lehren und Lernens beschäftigt“, sagt Koordinator Alex Trojer und freut sich, dass die dafür nötigen technischen Voraussetzungen nun geschaffen sind.

Als ein landesweites Vorzeigeprojekt bezeichnete Dietmar Laner die Zusammenarbeit zwischen Landesabteilungen, EURAC und Schule. „Neben der großen Kostenersparnis haben wir gezeigt, was alles möglich wird, wenn partnerschaftlich zusammengearbeitet wird“, ist der Bereichsleiter für IT-Technologien an der EURAC überzeugt. 32 sogenannte „Access-Points“ neuesten Typs und ein Glasfasernetz ermöglichen im ganzen Schulgebäude nun schnelles Internet über W-Lan. „Was die Strahlenbelastung betrifft, so haben wir über das Landesamt für physikalische Chemie Messungen vornehmen lassen“, erklärt Direktor Oberstaller. Landesweit werde an einer Empfehlung der Landesregierung gearbeitet, was W-LAN an Schulen betrifft, informierte Georg Runggatscher, Koordinator in der Landesabteilung für Informationstechnik. (Text und Foto: Josef Prantl)

Landesmeisterschaft Tischtennis – Landesmeistertitel für Simon Daziale und Luca Felicetti

Am Freitag10. 02. 17 fanden in Bozen die Landesmeisterschaften im Tischtennis statt. Vier Schüler unserer Schule haben am Wettkampf teilgenommen. Die Konkurrenz war sehr stark aber Simon Daziale 3B und Luca Felicetti 3D zeigten ihr Können und setzten sich durch. Beide zeigten top Leistungen in den Einzelspielen und im Doppelbewerb spielten sie gut zusammen. Nach einem sehr spannenden Finale konnten sie verdient den Landesmeistertitel im Mannschaftsbewerb gewinnen. Simon landete sogar ein zweites Mal auf dem Podest und gewann im Einzelbewerb die Bronzemedaille. (Text und Fotos: Christine Unterweger)

Fotografie-Workshop für Schüler - Schnupperkurs für Fotografie-Interessierte

Lust in die Welt der Fotografie einzutauchen? Von einem weitgereisten Fotoprofi Tipps aus der Praxis zu erfahren? Gelegenheit, eigene Fotos der Öffentlichkeit vorzustellen?

Der Fotograf Pino Ninfa wird vom 8. bis zum 10. Februar an unseren Schulen arbeiten (RG & TFO)! Melde dich: es gibt nur wenige Plätze im Kurs!

Pino Ninfa wird am 8. und 9.Februar eine kleine Gruppe von Schülern in einem Kurs (ein paar Stunden nachmittags plus vormittags) in die Fotografie einführen und Techniken und Tricks des Fotografierens näher bringen, vor allem aber das Auge schulen!
Dabei werden die Schüler/innen nach einer Einführung in der Stadt fotografieren, anschließend die Ergebnisse analysieren und mit dem Fotografen besprechen. Die Schüler/innen sollen in den folgenden Wochen ihre eigene Umgebung fotografieren (und werden dabei per Web vom Fotografen betreut). Es wird dann im April ein Nachfolgetreffen mit dem Fotografen geben.

Die gelungensten Bilder werden im Spätfrühling in einer Ausstellung im Schulzentrum oder der Schulbibliothek ausgestellt. Ausgewählte Fotos werden schließlich in Großformat (!) im Herbst sogar auf den großen Anschlagtafeln der Gemeinde gezeigt (im Rahmen der Veranstaltungen von 700 Jahre Meran).

Die Workshop-Gruppe wird nicht allzu groß sein (10-12), da mit Einzelbetreuung gearbeitet wird. Von Vorteil ist es, wenn jemand schon Fotografie-Erfahrung hat und den eigenen Fotoapparat mitbringen kann! Wenn die Treffen zeitgleich mit dem Unterricht stattfinden, wird der Teilnehmer vom Unterricht befreit.

Programm:

Mi 8.2. Einführung und Fotografie-Ausgang nach Meran 14.00-16.30 Uhr
Do 9.2. Besprechung & Analyse (vormittags oder nachmittags ca. 2 Stunden, wird gemeinsam abgesprochen)

Folgetreffen Do 6.4. (genaue Zeit wird gemeinsam abgesprochen)

Anmeldungen bei:

Prof . Ewald Kontschieder (konewa@rgtfo-me.it) oder bei der Bibliothekarin Greti Khuen Bescheid geben, Name/Klasse hinterlassen. (Text: Ewald Kontschieder, Fotos: Pino Ninfa)

 

Aufholkurse

Folgende PDF-Datei enthält alle Aufholkurse, die für das RG vorgesehen sind.

 

Olimpiadi di italiano

Quest’anno molti alunni hanno deciso di mettersi in gioco e dimostrare le loro competenze nella seconda lingua, partecipando alle olimpiadi di italiano lingua seconda. Gli alunni iscritti, divisi nelle categorie Junior per il biennio e Senior per il triennio, prenderanno parte alla gara di istituto il giorno 15.02.2017.

Per la categoria junior la prova si terrà dalle ore 9.00 alle 10.30, per la categoria Senior dalle ore 10.30 alle 12.00. Si raccomanda agli alunni la massima puntualità e di portare con sé la password ricevuta al momento dell’iscrizione. Per ulteriori informazioni si prega di consultare il sito www.olimpiadi-ital2-altoadige.it o di contattare la prof.ssa Jessica Tabarelli.

In bocca al lupo e buon divertimento a tutti i partecipanti!

Tag der offenen Tür und Schulbesichtigungen

tag der offenen türAm Freitag, den 17. Februar 2017, öffnet die Schulgemeinschaft des Realgymnasiums "Albert Einstein" ihre Tore für die Öffentlichkeit.

Mittelschüler, Eltern und Interessierte haben die Möglichkeit, am "Tag der offenen Tür" einen Blick in den Schulalltag zu werfen. Wie eine naturwissenschaftliche und allgemeinbildende Ausbildung aussieht, wird an mehreren Stationen aufgezeigt. Aus erster Hand erfahren Interessierte, wo die Schwerpunkte der Schule liegen und welche Voraussetzungen man mitbringen sollte. Schülerlotsen führen durch das Schulgebäude und stehen Rede und Antwort. Offene Klassenräume laden dazu ein, am Unterricht teilzunehmen. Interessant sind sicherlich die zahlreichen Werkstätten und Labore zu besichtigen.

Tag der offenen Tür: am Freitag, 17.02.2016 von 10:30 bis 13:00 und 14:30 bis 16:30 Uhr

Weitere Termine für Schulbesichtigungen sind Mittwoch, 22.02.17 und Donnerstag, 09.03.17 von 14:30 bis 16:30 Uhr.
Außerdem weitere Schulführungen mittwochs 9.00-12.00 Uhr auf Anmeldung.

Im Zuge der Einschreibung muss auch entschieden werden, ob man sich in eine Notebookklasse einschreiben will oder nicht. Um bei dieser Entscheidung zu helfen findet zu diesem Thema der "digitale Klasse" am 06. März ab 18:00 im Mehrzwecksaal der Schule ein Infoabend statt. Ideen, Konzepte, Geräte, Erfahrungen werden vorgestellt und Fragen jeglicher Art werden versucht zu beantworten.

Die Einschreibungen laufen bis Mitte März. Auskünfte dazu erteilt das Schulsekretariat.

Die Formulare finden Sie hier.

Mathematik anschaulich mit Geogebra - Thema Rotationskörper 5. Klasse

​Für viele Mathematikkolleginnen und -kollegen ist sie schlicht und einfach die beste Mathematiksoftware weltweit: Geogebra. Unsere Schülerinnen und Schüler lernen über die Jahre hinweg (Geometrie, Statistik, Analysis) diese Software nutzen. Dies wirkt sich motivierend und verständnisfördernd auf den gesamten Mathematikunterricht aus. Wahnsinnig viele Beispiele findet man auf Geogebra-Tube.

Toll ist es aber auch, wenn man selbst Hand anlegt, so auch in der heurigen 5B zum Thema Rotationskörper. Lässt man eine Fläche um eine Achse rotieren, so entsteht so ein Körper. Stellt euch einen Töpfer oder einen Drechsler vor. Das Volumen berechnet sich dabei (Achtung: Stoff 5. Klasse :-)):

                                              

In Geogebra umgesetzt mit dem Befehl (ein Beispiel): Oberfläche[u, cos(v) f(u), sin(v) f(u), u, 0, 7, v, 0, 2 Pi]

Setzt man mehrere Funktionen zusammen und malt sie noch verschiedenfarbig an, so entstehen durchaus tolle Ergebnisse, hier 2 Beispiele. Das Weinglas erstellt von Annalena, Lea und Hannah, der Geburtstagskuchen stammt von Stefan, Komplimente!

 

Informationsabend für Eltern - Netbook Klassen und digitale Schule

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,
es freut uns, dass Ihre Tochter oder Ihr Sohn unsere Schule besuchen wird. Da wir seit 2014 ein Unterrichtsentwicklungsprojekt durchführen, das Unterricht in so genannten Netbook-Klassen vorsieht, ist es uns ein Anliegen, Sie darüber zu informieren und Ihre Meinung einzuholen.

Am Montag, 6. März 2017 um 18.00 Uhr im Mehrzwecksaal, wird bei einem Elternabend für die ersten Klassen das Projekt im Detail vorgestellt und auf Ihre Fragen eingegangen. Für Rückfragen und Informationen steht Ihnen Projektleiter Alex Trojer (troale@rgtfo-me.it) zur Verfügung.

Siehe auch:

Seiten