Lernwerkstatt/Aufhollkurs

Aufholprüfungen

Die Aufholprüfungen finden am 29. und 30. August statt. Im Anhang finden Sie den genauen Plan (selbstverständlich ohne Namen).

Aufholkurse

Im Folgenden finden Sie die Liste der Aufholkurse, die im Juni statt finden.

 

Aufholkurse

Untenstehend finden Sie die Aufstellung der Aufholkurse für das RG und die TFO.

Die Aufholkurse und die anschließende Überprüfung sind im Schulprogramm verankert.

Aufholen und Überprüfung von Lernlücken (laut MD Nr. 80/2007)

Die Lerninhalte bzw. Kenntnisse und Fertigkeiten, die zu überprüfen sind, sowie die Art der Überprüfung werden von den Fachlehrpersonen festgelegt. Die Eltern werden darüber und über die von der Schule beschlossenen Maßnahmen schriftlich informiert.
Aufholmaßnahmen werden vorwiegend im Regelunterricht durch Differenzierung und individuelle Betreuung gesetzt. Falls die Bildungslücken nur auf mangelndem Einsatz beruhen, sind die Schüler/innen verpflichtet diese unter Anleitung der Fachlehrperson eigenständig zu beheben. Daneben werden strukturierte Aufhol- und Stützmaßnahmen in der Regel im mathematisch-naturwissenschaftlich-technischen und im sprachlich-humanwissenschaftlichen Bereich angeboten. Die Dauer der jeweiligen Maßnahme wird auch vom Umfang der aufzuholenden Lernlücken bestimmt. In diesem Rahmen können auch erweiterte Lernformen, E-Learning und Arbeit in Labors in das Angebot aufgenommen oder im Netzwerk mit anderen Schulen und/oder mit externen Experten Angebote erstellt werden. Der Klassenrat bestimmt, wer diese Angebote nutzen muss. Von dieser Verpflichtung kann der/die Schüler/in nur durch eine schriftliche Verzichtserklärung der Eltern befreit werden. Für die Teilnahme an den angebotenen „Sommeraufholkursen“ ist jedoch die Anmeldung von Seiten der Eltern erforderlich.
Die Aufhol- und Stützmaßnahmen finden in der Regel im Februar und März und ab Unterrichtsende bis Ende Juni statt und können auch Klassen übergreifend angeboten werden. Die Schulleitung ist verantwortlich für die Organisation der Kurse nach Rücksprache mit den Fachgruppen und im Rahmen der Ressourcen.
Die Überprüfung der Lernlücken im ersten Bewertungsabschnitt findet innerhalb April statt. Am Ende der Aufholkurse im Juni können Leistungserhebungen erfolgen. Diese werden wie auch die Mitarbeit und der Lerneinsatz bei der Schlussbewertung berücksichtigt.
... Die Ergebnisse der Überprüfung werden den Eltern mitgeteilt. (https://dreijahresplan.rg-me.it/dreijahresplan/?q=dreijahresplan_teilA_bewertungskriterien (Auszug))

Zur Liste der Aufholmaßnahmen

"Schüler/innen helfen Schülern/innen“: Wie finde ich einen Mitschüler, der mir hilft?

In letzter Zeit sind mehrere Anfragen in den Sekretariaten eingegangen, wie man mit Schülertutoren der Arbeitsgruppe „Schüler helfen Schülern“ in Kontakt treten kann. Die Liste der Tutoren ist auf den Schulwebseiten veröffentlicht und hängt im Schulaufgang in der Schautafel. Allerdings sind auf der Liste keine Adressen und Telefonnummern angegeben. Wie kann man also einen Schüler/eine Schülerin finden, der/die einem hilft? Dazu gibt es mehrere Möglichkeiten: Am besten ist es, ihr wendet euch direkt an den Fachlehrer/Fachlehrerin bzw. Klassenvorstand, der/die euch dann mit einem passenden Tutor zusammenführt. Eine weitere Möglichkeit ist es, sich selbst auf die Suche zu machen. Die Klasse, wo sich Tutoren befinden, scheint auf der Liste auf. Über E-Mail könnt ihr auch direkt mit einem Tutor in Kontakt treten. Gebt einfach auf Gmail den vollen Namen des betreffenden Tutors ein und es erscheint automatisch seine Schul-Email.  

Gern stehen wir euch auch zur Verfügung, wenn ihr Hilfe bei der Suche nach einem geeigneten Tutor braucht. Wendet euch an: Prof. Josef Prantl (TFO) oder  Prof. Gianluigi Di Gennaro (RG).

Allen, die bereit sind, ihren Mitschülern/innen zu helfen, danken wir.

Die Koordinatoren der AG Schüler helfen Schülern: Josef Prantl, Gianluigi Di Gennaro

 

Elternsprechtag

 Auch in diesem Schuljahr finden zwei Elternsprechtage für RG und TFO statt. Im Unterschied zu den letzten Jahren finden die Sprechtage für TFO und RG am selben Tag statt. Dies bedeutet, dass am Sprechtag sich sehr viele Eltern in der Schule aufhalten werden, jedoch wird somit den Eltern mit Kindern am RG und an der TFO die Teilnahme und den Kontakt mit den Lehrpersonen erleichtert. Eine von Jahr zu Jahr steigende Anzahl von Lehrpersonen unterrichten an beiden Schultypen. Die Zusammenlegung dürfte auch ihnen sowie den betroffenen Eltern zugute kommen. 

Termine:

Mi. 21.11.2018

Mi. 10.04.2019

Arbeitsgruppe „Schüler/innen helfen Schülern/innen“

Kürzlich traf sich die Arbeitsgruppe „Schüler/innen helfen Schülern/innen“, die auch in diesem Schuljahr wieder Mitschülern ihre Hilfe anbietet. Schüler/innen der höheren Klassen helfen bei den Hausaufgaben, durch Erklärungen der Lerninhalte, gemeinsame Vorbereitung auf Prüfungen, Tests und Schularbeiten sowie durch Beratung und Unterstützung. Direktor Alois Weis bedankte sich bei 42 Schülerinnen und Schülern für den wertvollen Dienst, den sie für die Schulgemeinschaft leisten. Möglichst informell sollte das Hilfsangebot organisiert werden, Lehrpersonen und Lernberater/innen helfen bei der Vermittlung, wie Prof. Di Gennaro erklärte. Wer 10 Stunden  Mitschüler unterstützt, kann dies für das Schulguthaben anrechnen lassen bzw. die Tätigkeit wird bei der Verhaltensnote berücksichtigt, informierte Vizedirektor Prantl. Für nähere Informationen und die Vermittlung von Schülertutoren können sich interessierte Eltern bzw. Schüler an die Lehrpersonen, den Klassenvorstand oder die Lernberatung wenden.

Auszeichnung für „Schüler helfen Schülern“

Auch heuer gab es an unserer Schule wieder die Arbeitsgruppe „Schüler/innen helfen Schülern/innen“. Ob bei den Hausaufgaben, bei der Vorbereitung auf Tests und Schularbeiten oder wenn es darum geht, Lerninhalte zu erklären und aufzuarbeiten, zwei Dutzend Schüler standen dieses Schuljahr wieder ihren Mitschülern zur Seite. Für ihren besonderen Einsatz wurden zu Schulende drei Schüler ausgezeichnet: Jannik Augscheller, Andreas Weger und Andreas Oberhollenzer erhielten einen Gutschein, den die Buchhandlung „Alte Mühle“ gespendet hatte. „Wir danken den Sponsoren und freuen uns, dass soziales Engagement und solidarisches Handeln an unserer Schule gepflegt werden“, sagte Vizedirektor Josef Prantl, der die Gutscheine in der Schulbibliothek kürzlich  überreichte. Ein Dank gilt auch unserer Bibliothekarin Margareth Kuen, die die Sponsor-Geschenke organisiert hat.

 

 

Schüler helfen Schülern

Hier findest du die neue Liste der Tutorinnen und Tutoren 2017/18 für RG und TFO:

Seiten