Direktion

Impressum

Realgymnasium Alber Einstein, Meran

Karl-Wolf-Straße 36     I-39012 Meran (BZ)

Telefon: +39 0473 203 151
Fax:       +39 0473 203 169

Email: os-rg-tfo.meran@schule.suedtirol.it
PEC: rg.meran@pec.prov.bz.it

Verantwortliche und Ansprechpartner zur Webseite

allgemein: Direktor Alois Heinrich Weis

allgemein: Vizedirektor Josef Prantl

Inhalte der Seiten und der Artikel: Ewald Kontschieder

Wartung von rg-me.it: Simon Unterholzner (CMS), Helmuth Gasser (Server/Webserver)

Haftungsausschluss

Der Webauftritt der Technologischen Fachoberschule Meran hat das Ziel, die Öffentlichkeit über das Bildungsangebot und die Aktivitäten der Schule zu informieren und Dokumente und Informationen zu den Diensten der Schule bereit zu stellen.

Sollten Sie Fehler oder Irrtümer entdecken, bitten wir Sie, diese an die Direktion zu melden. Wir werden uns bemühen, diese rasch zu korrigieren.

Die Autoren übernehmen keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen die Autoren, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens der Autoren kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt.

Verweise und Links

Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Internetseiten (“Links”), die außerhalb des Verantwortungsbereiches der Autoren liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem der Autor von den Inhalten Kenntnis hat und es ihm technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern. Die Autoren erklären daher ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung die entsprechenden verlinkten Seiten frei von illegalen Inhalten waren.

Die Autoren haben keinerlei Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung und auf die Inhalte der gelinkten/verknüpften Seiten. Deshalb distanzieren sie sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten/verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in von den Autoren eingerichteten Diskussionsforen. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist.

Urheberrecht

Die Autoren sind bestrebt, in allen Publikationen die Urheberrechte der verwendeten Grafiken, Bilder, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu beachten, von ihnen selbst erstellte Grafiken, Bilder, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu nutzen oder auf lizenzfreie Grafiken, Bilder, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zurückzugreifen.

Sollte sich auf den jeweiligen Seiten dennoch eine ungekennzeichnete, aber durch fremdes Copyright geschützte Grafik oder Foto, ein Tondokumente, Videosequenzen oder Text befinden, so konnte das Copyright vom Autor nicht festgestellt werden. Im Falle einer solchen unbeabsichtigten Copyrightverletzung wird das entsprechende Objekt nach Benachrichtigung entfernt bzw. mit dem entsprechenden Copyright kenntlich gemacht. Das Copyright für veröffentlichte, von den Autoren selbst erstellte Objekte bleibt allein beim jeweiligen Autor.

Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Grafiken, Bilder, Tondokumente, Videosequenzen oder Texte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung des jeweiligen Autors nicht gestattet.

Rechtswirksamkeit dieses Haftungsausschlusses

Dieser Haftungsausschluss ist als Teil des Internetangebotes der RG Meran (rg-me.it) zu betrachten. Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt.

Schülerrat tagt: Lea Laimer (4ARG) und Andreas Auer (3BEL) als Schülervertreter*in gewählt

Gleich zwei Wahlen standen auf der ersten Sitzung des Schüler/-innenrates Ende September an. Für den Schulrat mussten Lara Vanzo und für den Landesbeirat der Schüler/innen Jakob  Reiterer nachbesetzt werden, da beide im vergangenen Schuljahr erfolgreich die Abschlussprüfung bestanden haben. Schülerratsvorsitzender Leon Illmer ermutigte die Schüler/-innenvertreter, sich für diese verantwortungsvolle Aufgabe zu melden. Mehrere stellten sich dann auch der Wahl. In den Schulrat wurde Andreas Auer von der 3. Klasse BEL gewählt, in den Landesbeirat der Schüler/innen Lea Laimer von der 4. Klasse ARG. Andreas Fauster (5AEL) berichtete ausführlich von seiner Mitarbeit im Landesbeirat und im Jugendbeirat der Stadtgemeinde.  Gewählt wurde auf der Sitzung auch eine Schüler-Vertretung für die Kommission „Alkoholmissbrauch“ der Stadtgemeinde. Unsere Schule wird in dieser Arbeitsgruppe von Leonie Widmer (4ABW) vertreten.

Ausführlich diskutierten die Schüler/-innen auch über die Klimademonstrationen. Der größte Teil der anwesenden Schülervertreter/innen war der Meinung, dass die Demos nicht gerechtfertigt werden sollten. Es gebe bessere Möglichkeiten sich für den Klima- und Umweltschutz einzusetzen. Allerdings wurde eine Entscheidung darüber vertagt, da jene Schüler/-innen, welche gegenteiliger Meinung sind, bei der „Freitagsdemo“ in Bozen waren.

Direktor Alois Weis informierte ausführlich über das Schuljahr und Prof. Di Gennaro stellte die ersten Ergebnisse der Arbeitsgruppe „Nachhaltige Schule“ vor. Was die Aufbesserung der „fliegenden Klassen“ und der Klassen im alten Schulbau betrifft (Akustik, Ausstattung), so fehlten die nötigen Mittel, allerdings könnten kleinere Verbesserungen über den Praxisunterricht vorgenommen werden. Über das kurze erste Semester, das im heurigen Schuljahr erstmals eingeführt ist, war die Meinung bei den Schülern/-innen unterschiedlich. Vorgeschlagen wird allerdings eine Evaluation am Ende des Schuljahres. Dass es eine gute Sitzung war, dieser Aussage stimmten am Ende der 1. Schülerratssitzung auch alle zu.

Schulbeginn am Realgymnasium und an der Technologischen Fachoberschule Meran

Das Schuljahr 2019-2020 beginnt am Donnerstag, 5. September 2019 mit einer besinnlichen Feier in der Kapuzinerkirche am Vinschgertor, zu der Lehrpersonen, Eltern und Schüler*innen herzlich eingeladen sind. Wir treffen uns dazu um 08:45 Uhr vor der Kirche am Rennweg. Anschließend begeben sich die Schülerinnen und Schüler in das Schulzentrum in der Karl-Wolf-Straße, Nr. 36, wo die Klassenvorstände in das neue Schuljahr einführen werden. Voraussichtlich gegen 11:00 Uhr endet dieser erste Schultag. Am Freitag, 06. September 2019, beginnt der reguläre Unterricht um 07:50 Uhr. Am Dienstag, 10.09.2019 und am Donnerstag, 12.09.2019 entfällt der Nachmittagsunterricht.

Die Lehrpersonen, die Schulleitung und das Verwaltungspersonal wünschen allen ein erfolgreiches neues Schuljahr.

Was für ein überwältigendes Ergebnis!

Matura: 14 Schüler erreichten am Realgymnasium und der TFO Meran die Höchstpunktezahl

Die vergangenen Wochen brachten heiße Tage und einen rauchenden Kopf für so manchen Oberschüler, waren doch die Maturaprüfungen voll im Gange. Nun ist alles vorbei und das Realgymnasium und die Technologische Fachoberschule Meran warten heuer mit einem grandiosen Ergebnis auf: Gleich 14 „Maturanten“ erreichten bei der staatlichen Abschlussprüfung die Höchstpunktezahl. 
Am Samstagabend wurde der Erfolg an der Schule gebührend gefeiert. Direktor Alois Weis begrüßte die 138 Maturantinnen und Maturanten, viele ihrer Eltern und zahlreiche Lehrpersonen. „Eure Mühen und euer Einsatz haben sich gelohnt“, sagte der Direktor und bedankte sich bei den Lehrpersonen, Eltern und den Prüfungskommissionen. Den Absolventen wünschte er weise Entscheidungen für ihre Zukunft und das Rüstzeug, den Herausforderungen in Beruf oder Studium gut zu begegnen.  
Ein besonders gutes Ergebnis fuhr die 5. Klasse A des Realgymnasiums ein, wo gleich sechs Schülerinnen die 100 Punkte erreichten, eine Schülerin sogar „con lode“.  Die Freude und Erleichterung war allen bei der Diplomübergabe anzusehen. In kurzen Filmaufnahmen, die Direktor Weis gedreht hatte, wurden Szenen des Schuljahres noch einmal in Erinnerung gerufen. Schulsekretärin Claudia Cassin sorgte für die Ausstellung der Diplome, Laurin Wenter und Julius Wiemann Raffeiner am Klavier sowie Andreas Fauster an der Harmonika umrahmten die Feier musikalisch. Vizedirektor Josef Prantl schoss die Erinnerungsfotos. Mit einem Umtrunk endete der für alle schöne Abend.

Folgende Schülerinnen und Schüler erreichten Höchstpunktezahl (100/100 Punkten): Katherina Telser („con lode“), Sara Frick, Simon Mitterhofer, Anna Berger, Hanna Innerhofer, Alessia Karasani, Laura Strobl, Julia Überbacher, Melanie Kiem, Chiara Salvà, Clemens von Musil, Jonas Kneissl, Lenard Linser und Stefan Kuen.

Neuigkeiten bei den Studienbeihilfen im Bereich Schulfürsorge ab dem Schuljahr 2019/20

Was ist neu?
Ab dem Schuljahr 2019/20 gibt es wesentliche Neuerungen bei den Studienbeihilfen der Abteilung
Bildungsförderung. Neu ist, dass
1. Es wird die EEVE „Einheitliche Erhebung des Vermögens und des Einkommens“ als
Berechnungsgrundlage für die Studienbeihilfen eingeführt;
2. Die Anträge können nur mehr Online über das Südtiroler Bürgernetz myCIVIS für Studienbeihilfen
gestellt werden.
3. Nutznießer der Studienbeihilfen sind Schüler/innen der Grund-, Mittel- oder Oberschule oder eines
Vollzeitkurses der Berufsbildung in Südtirol (Mindestdauer fünf Monate), die in einem Heim oder
privat untergebracht sind oder ein Tagesheim besuchen.

Hier finden Sie weitere Details:

Datei als Anhang: 

Zu Schulende reichlich Grund zum Feiern

Feierlich endete das heurige Schuljahr, fiel der letzte Schultag doch mit dem runden Geburtstag von Direktor Alois Weis zusammen.  Nachdem die Schülerinnen und Schüler am Freitag, 14. Juni ihre verdienten Zeugnisse erhalten hatten und von ihren Klassenlehrpersonen in die Ferien entlassen worden waren, stießen Lehrpersonen und Mitarbeiterinnen der Schulverwaltung sowie des Personals für einen ganz besonderen Anlass miteinander an. Zu seinem 60. Geburtstag hatte Direktor Alois Weis alle Lehrpersonen, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu einer Feier in die Schulbar geladen. Mit musikalischen Ständchen und Geburtstagsgeschenken überraschte die Schulgemeinschaft ihren neuen „Chef“, der das erste Schuljahr am Realgymnasium und an der TFO sehr gut gemeistert hat. Bei feinen Häppchen und einem guten Glas Wein klang so der letzte Schultag in besonderer Weise aus.

Aufholprüfungen

Die Aufholprüfungen finden am 29. und 30. August statt. Im Anhang finden Sie den genauen Plan (selbstverständlich ohne Namen).

FEIERLICHE ÜBERGABE der DIPLOME

Die Maturantinnen und Maturanten, sowie die Schulgemeinschaft, sind herzlich zur feierlichen Übergabe der Diplome eingeladen.
Samstag, 06.07.2019
um 18:00 Uhr im Mehrzwecksaal
Der Direktor Alois Heinrich Weis

Seiten