Sekretariat in der Ferragosto-Woche geschlossen

Von Dienstag, 16. bis Freitag, 19. August bleibt das Schulsekretariat geschlossen. Wir sind ab Montag, 22. August wieder erreichbar.

 

Aufholprüfungen 29.-31. August

Die Direktion teilt mit, dass die Aufholprüfungen für das Schuljahr 2021-22 vom 29.-31. August stattfinden.
Details werden bald mitgeteilt. Gute Vorbereitung!

Ein großartiges Finale nach nicht immer einfachen Schuljahren

MATURA:  20 „Hunderter“, davon 8 mit Auszeichnung lautet das Ergebnis der heurigen Abschlussprüfung am Realgymnasium und an der TFO

Beileibe nicht einfach waren die vergangenen Schuljahre im Zeichen von Corona. Umso mehr ist es eine Freude, wenn die Schlussergebnisse gut ausfallen. Von unserer Schule traten heuer 139 Schülerinnen und Schüler zur Abschlussprüfung an. 20 von ihnen erreichten die Höchstpunktezahl, 8 davon sogar mit Auszeichnung.

Ein großartiges Ergebnis für die gesamte Schulgemeinschaft, wie Alois H. Weis bei der Diplomfeier sagte, die heuer wieder in Präsenz durchgeführt werden konnte. „Dieses Diplom ist euer Verdienst, an eurem schulischen Erfolg haben aber auch eure Eltern und die Lehrpersonen Anteil“, erinnerte der Direktor die Maturantinnen und Maturanten, die zahlreich zur festlichen Übergabe der Diplome in den Mehrzwecksaal der Schule gekommen waren. Er wünschte ihnen für die Zukunft „richtige Entscheidungen zu treffen und dabei die Mitmenschen nicht aus dem Auge zu verlieren, Verantwortung zu übernehmen“.

Die 4 Prüfungskommissionen an der Schule kamen in den vergangenen Wochen ganz schön ins Schwitzen. Glücklicherweise musste keine Prüfung wegen einer Corona-Erkrankung verschoben werden. Nach 2 Jahren fanden heuer auch wieder schriftliche Prüfungen statt.

Die letzten Schultage standen am Realgymnasium und der TFO neben den Vorbereitungen auf die Abschlussprüfung mehrere Veranstaltungen auf dem Programm, darunter eine Leistungsschau der TFO-Abschlussklassen mit einer Betriebsmesse in Zusammenarbeit mit dem Unternehmerverband. „In den kommenden Wochen werden wir das neue Schuljahr vorbereiten, das bereits jetzt seine Schatten vorauswirft“, sagt Vizedirektor Josef Prantl.  Die steigenden Infektionszahlen der vergangenen Tage ließen nicht auf einen sorgenfreien, unproblematischen Schulbeginn im September hoffen. Für die frisch gebackenen Maturantinnen und Maturanten beginnt allerdings ein neuer Lebensabschnitt, entweder mit dem Berufseinstieg oder dem Weiterstudium.

Die Bestenliste des Realgymnasiums und der TFO Meran (alle 100 Punkte): Holzner Lisa, Mader Julia, Melle Maddalena Laura, Tirler Paul, Überbacher Susanne (mit Auszeichnung), Zuech Vera (mit Auszeichnung),, Ganthaler Hanna, Mair Nadia (mit Auszeichnung), Mairhofer Tabea (mit Auszeichnung), Steiner Mathias, Filipovic Andjela (mit Auszeichnung), Gerstgrasser David, Soster Boris (mit Auszeichnung), Ladurner Niklas (mit Auszeichnung), Lanthaler Francesco, Pöhl Matthias (mit Auszeichnung), Laimer Stephan, Pichler Lorenz, Klotz Stefan und Hofer Noah.

Bilder der Diplomfeier sind unter folgendem Link abrufbar:vGnjAIhOLBcJH4qVMFgT8FE?usp=sharing

 

Prämierungsfeier der TeilnehmerInnen an der italienischen Physik- und Chemieolympiade

Als krönender Abschluss  der naturwissenschaftlichen Olympiaden fand am 8. Juni im großen Saal des Kolpinghauses  in Bozen die Prämierung der erfolgreichen TeilnehmerInnen an den Landeswettbewerben der italienischen Chemie- und Physikolympiade statt.

In Physik konnte Thea Platzgummer beim Landeswettbewerb den 5. Platz erzielen. Herzliche Gratulation von den Landeskoordinatoren Matthias Ratering und Klaus Überbacher!

 

 

 

 

 

Bei der italienischen Chemieolympiade haben wir die ersten drei Plätze belegt! Professor Alexander Ulbricht, der die Gruppe auf den Wettbewerb vorbereitet hat, war sichtlich erfreut.

    1. Susanne Überbacher
    2. Lorenz Hosp 
    3. Marietta  Bormuth

 

 

 

Direktor Alois Weis gratuliert unseren erfolgreichen NaturwissenschaftlerInnen.

1. Preis für Aquaponik-Anlage!

Die Aquaponik-Anlage, die Schüler:innen und Lehrer:innen des RG und der TFO im Laufe des Schuljahrs im 2. Stock zusammengebastelt haben, ist kürzlich mit dem mit 700 € dotierten 1. Preis des Wettbewerbs "Ri-nutri. Ripensare la nutrizione" ausgezeichnet worden. Dieser von der Italienischen Vereinigung der Chemiker (SCI) vergebene Preis soll Projekte fördern, die sich mit der Nachhaltigkeit von Nahrungsproduktion auseinander setzen.
Und in der Tat hat sich der Kreislauf der Nährstoffe zwischen Fischen, Pflanzen und Bakterien gegen Schulende schon soweit stabilisiert, dass eine ansehnliche Menge an wohlschmeckendem Minz-Sirup in Produktion gehen konnte. Weitere raumgreifende - und sicherlich wieder sehr betreuungsbedürftige - Erweiterungen der Anlage sind schon geplant.

Besonders freut die Beteiligten, dass das Team inzwischen nicht mehr nur aus biologisch/chemisch Interessierten aus dem RG (3C) besteht, sondern von TFO-Seite (3BEL) um Messtechnik und online-Überwachung erweitert wird. Ein besonderer Dank gilt dem sogenannten "nicht-unterrichtenden-Personal", das uns vor allem in der Anfangsphase, aber hoffentlich auch weiterhin, tatkräftig zur Seite stand und steht, wenn das viele Wasser nicht dort bleiben mag, wo es hingehört.

Details zum Projekt kann man HIER NACHLESEN oder einfach im 2. Stock betrachten.

 

Mehr als 7500 € Spenden beim Sponsorenlauf "Run against war" gesammelt

Vergangenen Donnerstag fand der Sponsorenlauf „Run Against War“ auf der Passerpromenade in Meran statt, bei dem rund 1000 Schüler:innen aus 12 verschiedenen Schulen aktiv gelaufen sind um damit Spenden für Kriegsflüchtlinge aus der Ukraine zu sammeln. Nicht nur vor Ort sondern auch in Sterzing hat sich eine Schulklasse dieser Initiative angehängt, wo sie selbstständig viele Kilometer gerannt sind. Die Sponsoren haben dann jeweils 2 € pro gelaufenen Kilometer gespendet und diese Spenden wurden nun eingesammelt, zusammengetragen und schließlich heute morgen von den Organisator:innen aus dem Realgymnasium überwiesen. Insgesamt konnten über 7500 € gesammelt werden. 50 % dieser Spenden gehen an die Caritas, die damit die sich bereits in Südtirol befindenden Geflüchteten unterstützt und die andere Hälfte geht an das Rote Kreuz, welches damit Menschen in den vom Krieg betroffenen Gebieten hilft. Auch Katharina Zeller, Vizebürgermeisterin von Meran, war bei der Überweisung am Vormittag (16.06.22) anwesend um die Aktion zu unterstützen.

Ein großes Dankeschön gilt all jenen die aktiv mitgeholfen haben und somit diesem Erfolg beigetragen haben!

Aufholkurse 2022

Hier im Anhang finden Sie den Plan der Aufholkurse für das Schuljahr 2021-22.

HINWEIS: Die Schülerinnen und Schüler müssen sich zu den Aufholkursen anmelden. Wir ersuchen die Erziehungsberechtigten den Vordruck auf dem dafür vorgesehenen Formular bis spätestens Freitag, 17. Juni 2022 an das Sekrekariat zu schicken oder persönlich abzugeben. Vielen Dank!

Aufholkurse RG - TFO Meran - Schuljahr 2021-2022

Datei als Anhang: 

"Giochi di Archimede" und Känguru-Wettbewerb

Auch in diesem Schuljahr war die Beteiligung unserer Schüler:innen sowohl an den "Giochi di Archimede" als auch am Känguru der Mathematik-Wettbewerb groß, dabei konnten beachtliche Erfolge erzielt werden.

Am Morgen des 9. Dezembers 2021 grübelten 38 Teilnehmer:innen 60 Minuten lang über den Aufgaben der Giochi di Archimede. Die Schüler:innen mit den besten schulinternen Ergebnissen wurden im Innenhof der Schule prämiert, die folgenden drei haben es zudem in die nächste Runde der Mathematikolympiade geschafft:

• Thea Platzgummer (5A RG)
• Gabriel Stuefer (5A RG)
• Tobias Weiss (1DNW RG)

Für den Ablauf und die Durchführung der Olympiade waren Prof. Wellenzohn Stefan und Prof. Unterholzner Simon zuständig.

Beim Känguru der Mathematik Wettbewerb, welcher am 17. März 2022 stattfand, stellten sich 45 Schüler:innen unserer Schule den Knobelaufgaben. Jeweils drei Schüler:innen mit der höchsten Punktezahl pro Klassenstufe des Realgymnasiums sowie die besten drei Teilnehmer:innen der Technologischen Fachoberschule wurden schulintern prämiert. Die folgenden vier Schüler:innen haben sich zudem auch auf Landesebene unter den TOP 5 qualifiziert:

• Tobias Weiss (1DNW RG)
• Jan Pirpamer (1DNW RG)
• Susanne Überbacher (5A RG)
• Felix Marmsoler (1B TFO)

Für die Organisation des Känguru der Mathematik Wettbewerbs an unserer Schule waren Prof. Gasser Helmuth, Prof. Frei Elisabeth und Prof. Gerstgrasser Daniela verantwortlich.

Wir gratulieren den Prämierten herzlich!

siehe auch PDF mit Bildern zum Herunterladen

Datei als Anhang: 

Seiten