Alles hängt mit allem zusammen - Auf den Spuren Carlo Scarpas

Die Klasse 5ARG war letzten Dienstag auf den Spuren von Carlo Scarpa unterwegs. Dabei hat sie ganz nebenbei noch vieles mehr erlebt: Canovas Perfektionswillen, die Variationen von Weiß, den fruchtbaren Dialog zwischen Alt und Neu, die Poesie des Lichts. Aber auch: den Effekt des Understatements, die große Wirkung der kleinen Gesten, dass das Ganze die Summe der Teile ist und dass man auch rückwärts weiterkommen kann. Im Frühjahr wird diese Reise fortgesetzt - mit Ziel Venedig.

Im Anhang einige Eindrücke der Tomba Brion und des Canova Museums.

Incontro con la ricercatrice e ex alunna del RG Larissa De Clauser

Lo scorso martedì, 12.10.2021, la dottoressa Larissa De Clauser, ex alunna del nostro Realgymnasium, è venuta nella nostra classe, la 4A RG, per un incontro, organizzato dal professor Gianluigi Di Gennaro. Lei è una Biologa molecolare e ricercatrice dell’EURAC in neuroscienze ed esperta di terapia del dolore. L'incontro, che è durato 100 minuti, era diviso in due parti: nella prima parte ci ha presentato il suo lavoro con una presentazione Powerpoint in lingua inglese e nella seconda parte abbiamo avuto la possibilità di porle le domande che avevamo scritto precedentemente in lingua italiana.
In the presentation she prepared for us, she educated us on the different fields of her study course, how long she had to study to come this far and what kinds of degrees there are for this kind of career. She explained in detail what her work was all about and enriched us with some medical terms- some of which were new to us and some we already knew- and if there was a term that we weren’t familiar with, she would explain it flawlessly. Furthermore, she played a little game with us to demonstrate how a sodium channel worked, and I personally found this a fantastic method to illustrate some terms that are normally harder to understand.

In der zweiten Hälfte durften wir, wie schon erwähnt, der Frau Doktor De Clauser unsere zuvor geschriebenen Fragen stellen. Sie hat diese mit Freude und Ehrlichkeit beantwortet und es war sehr interessant zu sehen, aus welchen anderen Perspektiven man diese Karriere sehen kann. Wie sie erwähnte, gibt es zwar viel Kompetition und Stress in dieser Laufbahn, doch sie selbst kann gut damit leben und ist zufrieden, diesen Weg gefunden zu haben, da diese Arbeit auch viel Spannung in ihr Leben bringt.

Sara Pittini, 4ARG

Spannende Lesung und Vortrag mit dem Jugendbuchautor Dirk Reinhardt

Mit dem Schriftsteller Dirk Reinhardt begrüßten am Dienstagnachmittag die Bibliothekarin und drei Schulklassen einen literarischen Gast an unserer Schule. Der für seine Jugendbücher bekannte Autor aus der Gegend von Köln gestaltete eine besondere "Lesung". Er führte zwei TFO-Klassen und eine RG-Klasse in seine Recherche-Reisen ein, z.B. nach Mexiko für das Buch "Train Kids".
Dazu zeigte er teils selbst gemachte Fotos von einer mehrwöchigen Reise ins Grenzgebiet von Guatemala und Mexiko. Dabei begegnete er Dutzenden Jugendlichen, die per Zug unter schwierigen und gefährlichen Bedingungen versuchen, durch Mexiko in die USA zu gelangen. Dort wollen sie ihre Mütter erreichen, die sie aus Arbeitsgründen häufig bereits als kleine Kinder zurückgelassen haben. 
Viele der Erzählungen und Informationen der Jugendlichen flossen in das Buch "Train Kids" ein. In Abwechslung zu den Fotos las Reinhardt aus seinem Werk vor. Im Anschluss daran sprach er auch über die Entstehung der "Edelweißpiraten" und "Über die Berge und über das Meer" (2019). Aus dem Publikum kamen in der Folge viele Fragen. Es interessierte auch, wie Reinhardt selbst die Jugend verbrachte. Die Zuhörer erfuhren so einiges Wissenwertes darüber, wie ein Buch entsteht, von der Recherche bis zum Druck und den Schullesungen. Ebenso berichtete der Autor über sein neuestes Buch "Perfect Storm", das Anfang 2021 erschienen war.Der Autor kam über Vermittlung des Amtes für Bibliothekswesens an unsere Schule.

Kunst & Natur

Am Freitag, 8.10.21 erlebte die Klasse 2C RG bei angenehmen Temperaturen einen besonderen Schultag im Freien. Im Rahmen eines fächerübergreifenden Projektes in Naturwissenschaften und Kunst studierten die Jugendlichen rund um den Pulverturm am Tappeinerweg Blüten und Blätter. Diese stellten sie grafisch dar und experimentierten malerisch mit der Aquarelltechnik.

Auch wenn von den zwei Lehrpersonen S. Piscitelli und D. Thaler fast der ganze Vormittag dafür eingeplant worden war, merkten die Schüler*innen recht bald, dass es viel Zeit und Muse braucht, um den Anforderungen gerecht zu werden. Trotzdem wurde die Freude am genauen Hinschauen und Beobachten geweckt und die Sensibilität sowohl für die Natur als auch die Kunst gestärkt.

 

 

 

Besuch aus dem hohen Norden

Letzte Woche war eine finnische Forschergruppe zu Besuch an unserer Schule und an der Nachbarschule "Gandhi". Die Forschergruppe macht sich in Zusammenarbeit mit der EURAC in Südtirol ein Bild von Orten, an denen mehrere Sprachen gemeinsam gelebt und gelehrt werden. In Finnland gibt es nämlich in manchen Regionen - besonders an der Grenze zu Schweden - eine ähnliche Zweisprachigkeit wie in Südtirol. Schwedisch ist neben Finnisch die zweite Amtssprache in Finnland. Der schwedischsprachige Anteil der Bevölkerung geht jedoch seit Jahrzehnten prozentuell zurück.
Die Gruppe wurde von Prof. Ewald Kontschieder und begleitet von Prof.in Lidia Fallai (Gandhi) durch unsere Schule geführt, wobei sie den einen oder anderen Abstecher in Schulräumlichkeiten machte. Darunter waren die Bibliothek, der Kunstraum und das Elektroniklabor. Selbstverständlich besuchte die sechsköpfige Gruppe für einen kurzen Gedanken- und Erfahrungsaustausch auch unseren Direktor Weis in seinem Büro.

Geologische Exkursion der Fachgruppe NW

Geologische Exkursion der Fachgruppe NW

An einem der letzten warmen Tage waren die LehrerInnen für Naturwissenschaften von RG und TFO im Pfossental, um unter der kundigen Anleitung von Christian Aspmair die dort zu Tage tretende Schlingentektonik zu bewundern. Weitere für dieses Schuljahr geplante Exkursionen, die allen Interessierten offenstehen, sind astronomische Beobachtungen im Winter, Vogelstimmenexkursionen im Frühling und eine Fledermausexkursion im Juni.


Dort, wo die Gesteine jetzt liegen, waren sie nicht immer schon.


Die Eishöfe waren einst die höchstgelegene Dauersiedlung in den Ostalpen.


Unterricht vor Ort


Weiß in weiß: Ein Quarzgang im Marmor

 

Informationssitzungen für Eltern, Schülerinnen und Schüler

In den ersten Schulwochen fanden an unserer Schule wie gewohnt die Informationssitzungen statt: Elternabende, Sitzung des Eltern- und Schülerrates und der Klassenräte. Die Elternabende waren auch heuer wieder sehr gut besucht. Direktor Weis informierte im Mehrzwecksaal über das neue Schuljahr. Unter anderem wies er auf die Raumnot hin: Im heurigen Schuljahr gibt es am Realgymnasium und an der TFO insgesamt 37 Klassen mit 711 Schülerinnen und Schülern. Allerdings stehen nur 30 Klassenräume zur Verfügung, was bedeutet, dass die 3. Klassen TFO Bauwesen und die 4. Klassen TFO Elektronik sogenannte „Fliegende Klassen“ sind. 
Zur 1. Schülerratssitzung lud der Vorsitzende Mathias Steiner die Klassenvertreter in den Mehrzwecksaal. Auf der Tagesordnung stand unter anderem eine Beratung zur Regelung der Mittagspause. Demnächst wird sich noch der Elternrat treffen, ist doch der Vorsitzende neu zu wählen. Direktor Weis informierte auch über die schwierige Situation in der Schulverwaltung, da zwei Mitarbeiterinnen ausfallen und es nicht einfach ist, schnell einen Ersatz zu finden.  Vorgestellt wurde auch die Arbeitsgruppe „Schüler helfen Schülern“, die demnächst ihre Arbeit aufnehmen wird.

1. Sitzung des Schülerrates am Mo, 4. Oktober

Wir laden alle Schülervertreter/-innen des Realgymnasiums und der Technologischen Fachoberschule zur 1. Sitzung des Schülerrates im Schuljahr 2021/22 ein, und zwar am

Montag, 04. Oktober 2021 – von 10:40 Uhr bis 13:05 Uhr
im Mehrzwecksaal der Schule

Tagesordnung

  1. Bestimmung des/des Schriftführers/in
  2. Der Direktor informiert über das Schuljahr 2021-2022
  3. Der Vorsitzende des Schülerrates, sein Stellvertreter und die zwei Vertreter/innen im Landesbeirat der Schüler/-innen sowie im Schulrat stellen sich den neuen Schülern/-innen vor
  4. Sicherheitsvorkehrungen an der Schule, was die Schüler/-innen betrifft: Maskenpflicht, Abstand halten, Desinfektion, Lüften…
  5. Beratung zum Elternsprechtag: online oder in Präsenz?
  6. Beratung: Mittagspause in der kalten Jahreszeit – Vorschläge, Ideen
  7. Beratung: Unterrichtsbegleitende Tätigkeiten (Maturafahrten, mehrtägige Lehrausflüge…)
  8. Überlegungen zur Gestaltung von Aufenthaltsmöglichkeiten in der unterrichtsfreien Zeit (Pausenhof)
  9. Information: Operation Daywork
  10. Anliegen, Vorschläge und Anregungen Klassenvertreter/-innen
  11. Allfälliges

Die Klassenvertreter/-innen, die im Mehrzwecksaal an der Sitzung teilnehmen, halten den vorgeschriebenen 1-Meter-Sicherheitsabstand ein und tragen Mund-Nasenschutz.

Der Direktor und der Vorsitzende des Schülerrates

Seiten