Landesmeisterschaft Fußball Kleinfeld Jugend


Am Dienstag fand die Landesmeisterschaft Fußball Kleinfeld Jugend in Bozen statt. Nach einer souveränen Vorrunde, welche unsere Mannschaft auf dem ersten Platz beendete, ginge es in die Ausscheidungsrunde. Im Achtelfinale konnte sich unsere Mannschaft nach Elfmeterschießen ins Viertelfinale retten, wo wir dann wiederum im Elfmeterschießen scheiterten. Mit einem guten fünften Platz kehrte die Mannschaft nach Meran zurück.

Die Spieler:
Schwarz Fabian und Banzanini Alessandro im Tor, Hannes Sonnenburger, Manuel Laimer, Hannes Luther, Mathias Bria, Markus Schötzer, Daniel Bacher, Niklas Malench, Poehl Luis.

Landesmeisterschaft Fussball Mädchen Jugend

Unser Mädchenteam beteiligte sich kürzlich in Bozen auf den Talferwiesen an der LANDESMEISTERSCHAFT Fussball der Kategorie Mädchen Jugend. Ausgetragen wurde ein Calcetto-Turnier (5 : 5). Nach den Vorrunden-Spielen und der Runde der Verlierer stand der 12. Gesamtrang fest. Das Team RG MERAN bildeten folgende Schülerinnen:

Egger Hannah 2A , Endrizzi Rebecca 2A , Weithaler Lea 2B , Turini Lisa 2B , Tappeiner Leonie 2B (Torfrau) , Bogner Carmen 1B , Piazzi Denise 1B

LANDESMEISTERSCHAFT FUSSBALL MÄDCHEN

BRONZE für die Juniorinnen des RG und der TFO

Vor Kurzem ging bei herrlichem Wetter auf den Talferwiesen von Bozen die Meisterschaft der Oberschülerinnen im Calcetto-Turnier (5 : 5) über die Bühne. Nach spannenden Spielen gegen OZ Sterzing und die WFO TFO Brixen besiegten unsere Juniorinnen im Spiel um Platz 3 nach Gleichstand in der regulären Spielzeit das Team der WFO Bozen im Elfmeterschiessen.

Die Mannschaft bestand aus: Sandra Zeilhofer, Lisa Kuppelwieser, Noemi Hueber (Torfrau), Serena Pur, Greta Schwarz, Eva  Schweitzer und Nina Trojer.

Turnier der zweiten Klassen: zwei Siegermannschaften

Punktegleichheit in der Gesamtwertung

Am Montag traten alle zweiten Klassen des RG und der TFO sowie die Klasse 1D  TFO zum alljährlichen Turnier an. Einen Vormittag lang lieferten sich die Schülermannschaften spannende Wettkämpfe im Basketball und Volleyhandball. Die Teams zeigten wieder einmal großen Wettkampfgeist und waren mit voller Begeisterung dabei.

Im Basketballturnier landeten die Klassen 2B TFO und 2C TFO im Finale. Dabei konnte die 2B das Finalspiel mit 25:9 klar für sich entscheiden. Die überragende Leistung des Schülers Martin Lukanovic trug wesentlich zum Sieg bei.

Es überrascht nicht, dass im anschließenden Volleyhandballturnier dieselben Mannschaften die Nase vorn hatten. Im Finale trafen auch hier wieder die 2B TFO und 2C TFO aufeinander. Diesmal konnte die 2C das spannende Match für sich entscheiden und die 2B mit 7:2 bezwingen.

In der Gesamtwertung lagen die zwei Mannschaften gleich auf und gingen daher beide mit drei Punkten als Turniersieger hervor. Punktegleich mit 8 Punkten landeten die 2A RG und 2A TFO auf dem dritten

Landesmeisterschaften im Fußball

Unter strömenden Regen beteiligte sich am Mittwoch vormittags die Juniorenauswahl unserer Schule an den Landesmeisterschaften im Fußball. Sie konnten den 25. Platz von 32 Mannschaften erreichen.
Unsere Mannschaft: Simon Stangl, Jacopo Rainer, Max Rettenbacher, Julian Mazohl, Peter Weiss und Noah Unterweger.

Geologische Exkursion der Fachgruppe NW

Am Pfitscher Joch auf geologischer ExkursionAm letzten Septembertag, aber bei strahlendem Sonnenschein, waren die LehrerInnen für Naturwissenschaften von RG und TFO am Pfitscher Joch, um sich einen Reim auf die verzwickte Geologie des sogenannten „Tauernfensters“ zu machen. Dort treten nämlich fast 400 Millionen Jahre alte Gesteine zu Tage.
Unser hauseigener Experte, Christian Aspmair, half seinen KollegInnen dabei, sich zwischen Gesteinsformationen, Mineralien, Zeitaltern, geografischen Details und dem Hin und Her der afrikanischen und eurasischen Platten zurecht zu finden.

 

 

Ötzi Rope Park

On Thursday 26th September 2019 Class 2A went to Ötzi Rope Park in Vernagt, Schnals, where we stayed for 5 hours. The helpful staff taught us how to use the equipment appropriately. We did lots and lots of climbing and we even had a barbeque, which was very exquisite. The best thing was the canyon, where you could fly over. There was a stunning view up there! It was such a blast. We had a lot of fun and it was definitely an adventure to remember. We recommend it to all of you. 

Sara Pittini

"Schwächeren helfen, die eigenen Begabungen stärken"

Arbeitsgruppe Schüler*innen helfen Schüler*innen

Schüler/-innen helfen Schülern/-innen

Die Arbeitsgruppe „Schüler/-innen helfen Schülern/-innen“ ist wieder aktiv.

Kürzlich hat sich die Arbeitsgruppe „Schüler/-innen helfen Schülern/-innen“ zur ersten Koordinierungssitzung getroffen. Direktor Alois Weis bedankte sich bei den rund 20 Schülern/-innen aller Klassenstufen, die sich im heurigen Schuljahr für den Tutorendienst gemeldet haben. Er verwies auf die inklusive Schule, in der die Unterstützung von Schwächeren ein großes Anliegen ist. Die Tutoren/-innen stehen ihren Mitschüler zur Seite, teilen ihr Wissen und ihre Stärken mit Mitschülern durch Hilfe bei den Hausaufgaben, durch Erklärungen der Lerninhalte, durch gemeinsame Vorbereitung auf Prüfungen, Tests und Schularbeiten, durch Beratung und Unterstützung.

Zugleich sei dieser Dienst aber auch eine Form von Förderung der eigenen Begabungen, da man die eigenen Stärken und Kompetenzen mit anderen teilen kann, sagte der Direktor. Prof. Gianluigi di Gennaro und Prof. Josef Prantl erläuterten den organisatorischen Ablauf. Möglichst formlos sollten sich Lehrpersonen, Eltern, Mitschüler/-innen an die Tutoren/-innen wenden können, wenn sie Nachhilfe, Unterstützung oder schnell einmal auch nur eine Erklärung brauchen.

Die Tutoren-Tätigkeit von mindestens 10 Stunden im Schuljahr wird bei der Berechnung des Schulguthabens berücksichtigt. Es reicht eine Selbsterklärung, die dem Klassenvorstand am Ende des Schuljahrs vorgelegt wird.

Seiten