Kunst & Natur

Am Freitag, 8.10.21 erlebte die Klasse 2C RG bei angenehmen Temperaturen einen besonderen Schultag im Freien. Im Rahmen eines fächerübergreifenden Projektes in Naturwissenschaften und Kunst studierten die Jugendlichen rund um den Pulverturm am Tappeinerweg Blüten und Blätter. Diese stellten sie grafisch dar und experimentierten malerisch mit der Aquarelltechnik.

Auch wenn von den zwei Lehrpersonen S. Piscitelli und D. Thaler fast der ganze Vormittag dafür eingeplant worden war, merkten die Schüler*innen recht bald, dass es viel Zeit und Muse braucht, um den Anforderungen gerecht zu werden. Trotzdem wurde die Freude am genauen Hinschauen und Beobachten geweckt und die Sensibilität sowohl für die Natur als auch die Kunst gestärkt.

 

 

 

Besuch aus dem hohen Norden

Letzte Woche war eine finnische Forschergruppe zu Besuch an unserer Schule und an der Nachbarschule "Gandhi". Die Forschergruppe macht sich in Zusammenarbeit mit der EURAC in Südtirol ein Bild von Orten, an denen mehrere Sprachen gemeinsam gelebt und gelehrt werden. In Finnland gibt es nämlich in manchen Regionen - besonders an der Grenze zu Schweden - eine ähnliche Zweisprachigkeit wie in Südtirol. Schwedisch ist neben Finnisch die zweite Amtssprache in Finnland. Der schwedischsprachige Anteil der Bevölkerung geht jedoch seit Jahrzehnten prozentuell zurück.
Die Gruppe wurde von Prof. Ewald Kontschieder und begleitet von Prof.in Lidia Fallai (Gandhi) durch unsere Schule geführt, wobei sie den einen oder anderen Abstecher in Schulräumlichkeiten machte. Darunter waren die Bibliothek, der Kunstraum und das Elektroniklabor. Selbstverständlich besuchte die sechsköpfige Gruppe für einen kurzen Gedanken- und Erfahrungsaustausch auch unseren Direktor Weis in seinem Büro.

Geologische Exkursion der Fachgruppe NW

Geologische Exkursion der Fachgruppe NW

An einem der letzten warmen Tage waren die LehrerInnen für Naturwissenschaften von RG und TFO im Pfossental, um unter der kundigen Anleitung von Christian Aspmair die dort zu Tage tretende Schlingentektonik zu bewundern. Weitere für dieses Schuljahr geplante Exkursionen, die allen Interessierten offenstehen, sind astronomische Beobachtungen im Winter, Vogelstimmenexkursionen im Frühling und eine Fledermausexkursion im Juni.


Dort, wo die Gesteine jetzt liegen, waren sie nicht immer schon.


Die Eishöfe waren einst die höchstgelegene Dauersiedlung in den Ostalpen.


Unterricht vor Ort


Weiß in weiß: Ein Quarzgang im Marmor

 

Informationssitzungen für Eltern, Schülerinnen und Schüler

In den ersten Schulwochen fanden an unserer Schule wie gewohnt die Informationssitzungen statt: Elternabende, Sitzung des Eltern- und Schülerrates und der Klassenräte. Die Elternabende waren auch heuer wieder sehr gut besucht. Direktor Weis informierte im Mehrzwecksaal über das neue Schuljahr. Unter anderem wies er auf die Raumnot hin: Im heurigen Schuljahr gibt es am Realgymnasium und an der TFO insgesamt 37 Klassen mit 711 Schülerinnen und Schülern. Allerdings stehen nur 30 Klassenräume zur Verfügung, was bedeutet, dass die 3. Klassen TFO Bauwesen und die 4. Klassen TFO Elektronik sogenannte „Fliegende Klassen“ sind. 
Zur 1. Schülerratssitzung lud der Vorsitzende Mathias Steiner die Klassenvertreter in den Mehrzwecksaal. Auf der Tagesordnung stand unter anderem eine Beratung zur Regelung der Mittagspause. Demnächst wird sich noch der Elternrat treffen, ist doch der Vorsitzende neu zu wählen. Direktor Weis informierte auch über die schwierige Situation in der Schulverwaltung, da zwei Mitarbeiterinnen ausfallen und es nicht einfach ist, schnell einen Ersatz zu finden.  Vorgestellt wurde auch die Arbeitsgruppe „Schüler helfen Schülern“, die demnächst ihre Arbeit aufnehmen wird.

1. Sitzung des Schülerrates am Mo, 4. Oktober

Wir laden alle Schülervertreter/-innen des Realgymnasiums und der Technologischen Fachoberschule zur 1. Sitzung des Schülerrates im Schuljahr 2021/22 ein, und zwar am

Montag, 04. Oktober 2021 – von 10:40 Uhr bis 13:05 Uhr
im Mehrzwecksaal der Schule

Tagesordnung

  1. Bestimmung des/des Schriftführers/in
  2. Der Direktor informiert über das Schuljahr 2021-2022
  3. Der Vorsitzende des Schülerrates, sein Stellvertreter und die zwei Vertreter/innen im Landesbeirat der Schüler/-innen sowie im Schulrat stellen sich den neuen Schülern/-innen vor
  4. Sicherheitsvorkehrungen an der Schule, was die Schüler/-innen betrifft: Maskenpflicht, Abstand halten, Desinfektion, Lüften…
  5. Beratung zum Elternsprechtag: online oder in Präsenz?
  6. Beratung: Mittagspause in der kalten Jahreszeit – Vorschläge, Ideen
  7. Beratung: Unterrichtsbegleitende Tätigkeiten (Maturafahrten, mehrtägige Lehrausflüge…)
  8. Überlegungen zur Gestaltung von Aufenthaltsmöglichkeiten in der unterrichtsfreien Zeit (Pausenhof)
  9. Information: Operation Daywork
  10. Anliegen, Vorschläge und Anregungen Klassenvertreter/-innen
  11. Allfälliges

Die Klassenvertreter/-innen, die im Mehrzwecksaal an der Sitzung teilnehmen, halten den vorgeschriebenen 1-Meter-Sicherheitsabstand ein und tragen Mund-Nasenschutz.

Der Direktor und der Vorsitzende des Schülerrates

Leihbücher der 3. bis 5. Klassen im Schuljahr 2021-22

Wie bekannt wurde der Bücherscheck für die dritten, vierten und fünften Klassen abgeschafft und das System der Leihbücher wie in der ersten und zweiten Klassenstufe eingeführt. Im heurigen Übergangsjahr gilt allerdings eine Sonderregelung:

▪ Alle Schüler/-innen der 3. bis 5. Klassen kaufen sich die Bücher selbst. Die Bücherlisten der jeweiligen Klassenstufe und Fachrichtung sind auf den Schulwebseiten abrufbar. Die Lehrpersonen informieren auch darüber, welche Bücher anzuschaffen sind.

▪ Für die Schüler/-innen der 3. Klassen gilt folgendes: Die Schule kauft den Schüler/-innen ihre Bücher bis zu einer Geldsumme von 180,- € ab. Dabei gehen diese Bücher ins Eigentum der Schule über. Es wird empfohlen, die Rechnungsbelege aufzuheben, denn bei neuen Büchern wird der volle Kaufpreis rückerstattet. Sollte es sich um gebrauchte Bücher handeln, werden je nach Zustand höchstens 50% des Buchpreises rückerstattet. Aus organisatorischen Gründen kann es sein, dass erst gegen Schulende die Bücher angenommen werden können.

▪ Für die Schüler/-innen der 4. und 5. Klassen gilt: Den Schüler/-innen werden jene Bücher abgekauft, welche im heurigen Schuljahr laut Bücherliste in dieser Klassenstufe neu eingeführt sind. Alle anderen Bücher, die in den unteren Klassenstufen bereits eingeführt sind, werden nicht angekauft. Die Schüler/-innen kamen dafür in den vergangenen Jahren in den Genuss des Bücherschecks.

Grüner Pass für alle Personen vorgeschrieben, die die Schule betreten

Das Gesetzesdekret Nr. 122/2021 vom 10.09.2021 sieht für alle Personen, die die Schule betreten, die Pflicht zum Besitz und zum Vorweisen der „Grünen COVID-19 - Bescheinigung“ vor.  Ausgenommen sind die Schüler/-innen und Personen, die mit einem ärztlichen Attest, das nach den im Rundschreiben des Gesundheitsministeriums vom 04.08.2021 festgesetzten Kriterien ausgestellt ist, nachweisen, dass sie nicht geimpft werden können. Diese Regelung gilt bis zum 31.12.2021. Die Kontrolle der Grünen Bescheinigung erfolgt durch das beauftragte Verwaltungs- und Hilfspersonal der Schule. Jede Person, die die Schule betritt, ist ab sofort verpflichtet, die „Grüne COVID-19- Bescheinigung“ dem/der mit der Kontrolle beauftragten Mitarbeiter/-in vorzuweisen.

 “Durchstarten” - Kunstinstallation am Realgymnasium

Wer sich in den letzten Tagen durch die oberen Stockwerke bewegt hat,dem ist sicher aufgefallen, dass einige Papierflieger im Schulgebäude “herumfliegen” und sich kontinuierlich vermehren und ausdehnen. Dies hängt mit einem Kunstprojekt einiger Klassen des Realgymnasiums zusammen, welches seinen Anfang im Zeichensaal im zweiten Stock genommen hat. 

Luftig und leicht bewegen sich die aus alten Zeitschriften und Zeitungen gefalteten Flieger entlang der Wände und bespielen damit Mauern, die meist leer und kahl sind. Manche Papierflieger tragen persönliche Gedanken und Sprüche, Wünsche und Slogans. Die Kunstinstallation versteht sich als ein Gemeinschaftsprojekt, das verdeutlichen soll, dass wir gemeinsam das neue Schuljahr meistern und gut durchstarten wollen.

Initiator der Kunstinstallation: Dietmar Thaler

Seiten