Auf den Spuren der Jahrmillionen

Die LehrerInnen für Naturwissenschaften haben gestern das gute Wetter und den hauseigenen Geologie-Experten Christian Aspmair genutzt, um im Villnöß, am Nordrand der Dolomiten, die verschiedensten Gesteinsschichten im Gelände anzusprechen und zu verstehen, wie man aus kleinen Details an unscheinbaren Steinen große Veränderungen in der Erdgeschichte ablesen kann.

Die Erkenntnisse fließen in Arbeitsaufträge ein, anhand derer später unsere SchülerInnen – am selben Ort – sich einen Einblick in das erarbeiten, was sich hier vor ca. 250 Millionen Jahren abgespielt hat.

Für die Fachgruppe Naturwissenschaften RG&TFO: Thomas Spitaler

  

     

Begegnung mit Vertretern/innen der Parteien zu den Landtagswahlen 2018

Liebe Schülerinnen und Schüler, die bevorstehenden Landtagswahlen bedeuten für euch die erste Möglichkeit, aktiv am politischen Leben teilzuhaben und mitzubestimmen. Es ist uns ein Anliegen, auch darauf vorzubereiten, Orientierung und sachliche Information zu bieten. Denn nur wer gut informiert ist, kann auch gut wählen!

Wir haben eine Begegnung mit Vertretern/innen fast aller Parteien, die sich der Landtagswahl stellen, an der Schule organisiert und zwar

am Montag, 15. Oktober von 10:30 Uhr bis 13:00 Uhr, im Mehrzwecksaal

Die Moderation des Vormittags hat der bekannte Journalist Eberhard Daum übernommen.  Für den ersten Teil planen wir ein Podium, wo sich euch 11 Parteienvertreter/innen kurz vorstellen und zu euren Fragen Stellung nehmen. Im zweiten Teil des Vormittags besteht die Möglichkeit der persönlichen Begegnung an sogenannten „Themen-Tischen“. So habt ihr die Möglichkeit, persönlich mit den Politikern ins Gespräch zu kommen. Damit ihr euch vorbereiten und zielgerichtet Fragen an die Politiker stellen könnt, hier die Themen:

  1. Flüchtlinge /Sicherheit/Integration
  2. Doppelpass/Freistaat/Zusammenleben
  3. Umwelt/Verkehr/Wirtschaft
  4. Bildung/Jugend /Arbeit 

Die Lehrpersonen, die Unterricht haben, begleiten die Klassen nach der Pause in den Mehrzwecksaal.  Volljährige Schüler/innen der 4. Klassen sind vom Unterricht entschuldigt und begeben sich eigenverantwortlich in den Saal.

Wir freuen uns auf einen interessanten Vormittag.

Der Schuldirektor:  Alois Weis                                    

Die Projektleiter: Prof. Prantl/Prof. Di Gennaro           

Die digitale Revolution in Südtirol

Wie die Digitalisierung uns verändert, war Thema einer Projektwoche an der TFO Meran gemeinsam mit der FOS Ansbach. Der Natur der Innovation auf der Spur: Der „NOI-Techpark“ auf dem Gelände der ehemals größten Aluminiumfabrik Italiens „Montecatini“ in Bozen ist eine Denkfabrik für Innovation und verbindet Forschung, Wissenschaft und Wirtschaft. „Innovation“ war das Thema einer Projektwoche an der Technologischen Fachoberschule Meran. Schüler der Fachrichtung für Elektronik und der Fachoberschule aus Ansbach gingen gemeinsam in Südtirol auf Spurensuche nach innovativen Ideen.

„Big Data“ sind das Öl der Zukunft

Die Projektwoche unter dem Motto „Smart Green Region Südtirol“  wurde von der Schule in Zusammenarbeit mit  IDM-Südtirol und im Rahmen der Partnerschaft mit der Fachoberschule in Ansbach bei Nürnberg vorbereitet. Wie Digitalisierung unser Leben verändert, zeigte Peter Moser auf. Der Experte für Automation und Computertechnologien demonstrierte den Schülern die Rolle von „Big Data“ im zukünftigen Alltag der Menschen. „Daten sind das Öl der Zukunft“, erläuterte der ICT-Experte und stellte ein Reihe von digitalen Innovationen vor, die an Südtirols Forschungseinrichtungen wie EURAC, IDM, Freie Universität Bozen entwickelt und erprobt werden.  Ausführlich berichtete er vom Portal „Open Data Südtirol“, dem „Beacon-Projekt“ und lud die Schüler zum „Innovation Hackathon“ vom 16. bis 17. November im Techpark ein, wo nicht nur junge Programmierer ihr kreatives Potential unter Beweis stellen können.  Die Bereitstellung von Datensätzen der öffentlichen Verwaltungen als "Open Data" - also in offenen Formaten und zur freien Weiterverwendung - ist in Südtirol ein hochaktuelles Thema. Patrick Ohnewein, Koordinator des ICT & Automation-Bereichs von IDM Südtirol, präsentierte vor Ort  den Schülern die breite Palette digitaler Zukunftsvisionen für unser Land.  „Beacon“  bezeichnet eine Funktechnologie, die auf energieeffiziente, umweltfreundliche Art eine Identifizierungsnummer und eine genaue geographische Position übermittelt. 

Mensch und Roboter – eine grenzüberschreitende Zusammenarbeit

Ein weiterer Höhepunkt war der Besuch bei Fraunhofer Italia, das seit einem Jahr im Techpark angesiedelt ist. Das Forschungszentrum mit 25.000 Mitarbeitern weltweit führt in Bozen das einzige Institut Italiens. Michael Terzer stellte den angehenden Maturanten einen Teil des Projekts DeConPro vor, das die Fabrik der Zukunft vorausnimmt. Intelligente Roboter lernen vom Menschen und arbeiten mit Ihm über Sensortechnik zusammen. Das Projekt DeConPro FESR1017 wurde vom europäischen Fonds für regionale Entwicklung der Autonomen Provinz Bozen, Investitionen in Wachstum und Beschäftigung EFRE 2014-2020 finanziert.

Die Denkfabrik
Durch die Abteilungen im NOI-Techpark führte der ehemalige TFO-Schüler Alexander Alber  die Projektgruppe. Der 2017 begründete Technologie- und Wissenschaftspark NOI steht als Akronym für „Nature Of Innovation“, bedeutet aber auch auf Deutsch ‚neu‘ und auf Italienisch „wir‘“, wie Alber erklärte. 
Die Einrichtung ist als Gründerzentrum konzipiert und unterstützt technologieorientierte, möglichst innovative Neugründungen und Jungunternehmen bzw. auf Wachstum angelegte Startup-Unternehmen. Daneben soll der NOI-Techpark zur regionalen Wirtschaftsförderung und Vernetzung beitragen. Als wichtigste wissenschaftliche Akteure fungieren Eurac Research, die Freie Universität Bozen und Fraunhofer Italia. Er ist insbesondere auf Kooperation und Technologietransfer in den vier Feldern Green, Alpine, Food und Automation ausgelegt.

Dr. Schär, BZ  '18-'45, Bergwerk Schneeberg und Empfang im Meraner Rathaus
Weitere Programmpunkte der Projektwoche waren die Besichtigung des Burgstaller Unternehmens Dr. Schär, Marktführer für glutenfreie Ernährung mit dem neuen Geschäftsbereich Medical Nutrion: gemeint sind innovative diätetische Lebensmittel für medizinische Zwecke. Das Familienunternehmen führt mittlerweile 15 Produktionsstandorte weltweit und beschäftigt 1248 Mitarbeiter in 9 Ländern. Eine Wanderung auf den Schneeberg in Passeier mit Besichtigung des Bergwerks, ein Südtirol-Abend an der Schule sowie ein Empfang im Meraner Rathaus rundeten die Projektwoche unter Leitung von Vizedirektor Josef Prantl und Christoph Göppner ab. (Text und Fotos: Josef Prantl)

Orte zeitgenössischer Kunst

Die Schüler der Klasse 4D des Realgymnasiums haben sich an einem herrlichen Herbsttag in Bozen nicht nur mit Kunst, sondern auch mit der schwierigen Aufgabe der Kunstvermittlung beschäftigt.

In der Galerie Prisma, zwischen unterschiedlichsten Arbeiten des Ausstellungsprojektes „Da.Zwischen“ stellte die Geschäftsführerin des Künstlerbundes Lisa Trocker die Zielsetzung und die Förderungsprogramme dieser Vereinigung Südtiroler Künstler vor. In der Galerie „Alessandro Casciaro“ (im Bild), in der zur Zeit der Südtiroler Künstler Arnold Mario Dall’O seine “Pictures of Unknowns“ zeigt, war die ganze Galeristen-Familie präsent und unterstrich damit, was Alessandro Casciaro von der langjährigen Passion der Familie für die Kunst, von den wandelnden Zeiten am Kunstmarkt und von der komplexen Künstler-Galerist-Beziehung erzählte.

„Cool“- war das Fazit der 4D. 

Erste Sitzung des Elternrates

Am 27. September traf sich der Elternrat zur ersten Sitzung im heurigen Schuljahr.

Hier das Protokoll:

Bletterbachschlucht

Am 27. September machten wir, die 5B, einen spannenden Ausflug zur Bletterbachschlucht. Zuerst hörten wir im Museum Wissenswertes über die verschiedenen Gesteinsarten und deren Entstehung. Danach wanderten wir mit der geschulten Führerin des Geoparks durch die tiefe Schlucht. Auf den steilen Wänden konnten wir die 5 verschiedenen Gesteinsschichten deutlich sehen und somit unser Wissen vertiefen.

Wir durchforschten eine Schlucht, die eine Reise durch 250 Mio. Jahre Erdgeschichte zulässt, die man nirgends  sonst auf der Welt zu sehen bekommt. Am Ende ließen wir es uns auf der Lahneralm gutgehen und genossen den Blick auf das Weißhorn und das UNESCO Weltnaturerbe. Uns begleiteten bei diesem unvergesslichen Ausflug Prof. Piscitelli Sandra und Prof. Weithaler Marlene.

Hiking Day 1A RG

On Tuesday September 18th we (the class 1A RG) went on an excursion in Ulten. First we took the bus to the village St Nikolaus and later, after a hard walk of about two hours we arrived at the „Kaserfeld Alm“. There the pupils and two teacher K. Holzner and P. Waldner, who accompanied us, could eat and drink something and we all had a rest. The weather was changable: at the beginning it was sunny, but when we returned it began to rain. Before we left we took some class photos and the way back took about an hour. We were a bit unlucky because the first bus was full, so just a few students could take that bus with Prof. Waldner. The rest of us had to waited one hour for the next bus in a bar. When we arrived home we were very tired, but it was a nice first trip with our new class! (Altana Reka)

 

1B tfo siegt beim Turnier der ersten Klassen

Am Mittwoch, den 21. September fand für alle ersten Klassen das schulinternen Turnier im Rahmen der Orientierungstage statt. Zunächst traten die Mannschaften des RG und der TFO in einem Volleyballturnier gegeneinander an. Anschließend ging es darum, den Sieger im Floorball zu ermitteln. Die Mannschaften sorgten für spannende und vor allem für faire Spiele. Die große Begeisterung, mit der die Teilnehmer um den Sieg kämpften, schwappte auch auf das Publikum über, das die Sportler anfeuerte. In der Turnhalle herrschte eine Riesenstimmung. In der Gesamtwertung erreichte die 1B TFO den ersten Rang und darf somit beim Turnier der 2. Klassen teilnehmen. Insgesamt ein gelungener Tag und ein gelungener Einstieg ins Schuljahr! (Text und Foto: Heidy Stuppner)

Ein Dankeschön an alle Beteiligten!

Die Ergebnisse in Kürze:

Völkerball  

1. Rang: 1B TFO

2. Rang: 1C TFO

3. Rang: 1A RG

  Floorball  

1. Rang: 1A RG

2. Rang: 1B TFO

3. Rang: 1B RG

 

 

 

Seiten