Geologische Exkursion ins Martelltal

Um gleich zu Beginn des Schuljahres auch selbst etwas zu lernen,  fuhr die Fachgruppe Naturwissenschaften ins Martelltal und wanderte über den neu angelegten „Erlebnisweg“ entlang der Plima-Schlucht bis zur Marteller Hütte auf 2600m.ü.d.M.

Christian Aspmair erläuterte unterwegs seinen FachkollegInnen, was man über die Entstehung der Alpen und der Gesteinsformationen, aus denen sie bestehen, im Gelände alles ablesen kann. Immer wieder unterbrochen wurde er dabei von eher ungeologischen Betrachtungen zu Tannenhähern, Mauerläufern und Hirschkühen.

Durch den eleganten Einsatz des  Geologenhammers und die kreative Handhabung von Salzsäure (auf Pflanzen!) klärte sich dabei, warum im Quarzphyllit Marmor eingelagert ist, warum dieser als unrein gilt, wie die Gletscher mit alledem seinerzeit verfahren sind und auf welche Positionen sie sich jetzt zurückgezogen haben.

Mit einigen dieser neuen Erkenntnisse werden wir demnächst unsere SchülerInnen belangen. Die nächste Exkursion wird die LehrerInnen für Naturwissenschaften  unter der kundigen Führung von Romano Kohlmayer den Fledermäusen näher bringen. (Text und Fotos: Thomas Spitaler)


Spannend: Wozu träufelt man Salzsäure auf Pflanzen?


Die LehrerInnen für Naturwissenschaften in ihrem Element

RG/TFO Mannschaft holt Meisterschaftstitel in Campobasso

Die Badminton - Italienmeisterschaften der Oberschüler, 24./27. September 2017 in Campobasso (Molise), endeten heuer mit dem nicht ganz unerwarteten Sieg unseres Schulteams vom Realgymnasium/Technische Fachoberschule MERAN. Unsere vier aktiven Badmintonspieler des SC Meran Mathias Hofer, Hanna Innerhofer, Ivan Klammsteiner und Hannah Mair dominierten die Vorrunde nach Belieben. In der Vorrunde schlugen sie die Teams aus Umbrien und Kalabrien klar mit 5 : 0. Im Achtelfinale wurde auch das Schulteam aus Friaul Julisch Venetien mit 5 : 0 besiegt. Im Halbfinale wartete das starke Team aus dem Piemont auf uns. Unser Team konnte sich mit 4 : 1 durchsetzen und stand damit im Finale. Dort traf es auf die unerwartet starken Spieler aus der Region Marken (ITE C. Battisti). Nach dem Damen-Doppel, Herren-Doppel, Damen-Einzel und Herren-Einzel stand es 2 : 2. Die Entscheidung über den Gewinn des Italienmeistertitels musste also im Mixed- Bewerb fallen, den für das RG/TFO – Team Mathias Hofer und Hanna Mair bestritten.

Das Match endete 2:0 für Meran und damit stand mit 3 : 2 der Sieger 2017 fest.

Nun winkt unseren 4 Schülern als Italienmeister die Teilnahme an der ISF (International School Sport Federation) Weltmeisterschaft Badminton für Schulen in Indien (Pune). Diese findet vom 19. bis 25. April 2018 statt.

Im Jahr 2011 wurde unsere Schule erstmals in Mailand Italienmeister im Badminton, dank des überragenden Spielers Pirmin Klotzner. (Text und Fotos: Karl Holzner)

Die Schulgremien wurden neu bestellt

Gleich mehrere Wahlen zu den Schulgremien standen im September an.

Der Schülerrat wählte auf seiner Sitzung kürzlich einen neuen Vorsitzenden und Stellvertreter. Leon Illmer von der 3CRG wird die kommenden drei Jahre dem Schülerrrat voranstehen. Ihn vertritt Patrick Mairhofer von der 3AEL. In den Schulrat, der auch neu bestellt wurde, wurden Tatjana Gasperi von der 3DNW, Johannes Kollmann von der 3BBW und Lara Vanzo von der 4ARG als Vertreter der Schüler/innen gewählt.

Auf der Elternversammlung wählten auch die Eltern ihre neue Vertretung im Schulrat. Es sind dies Franziska Haas, Robert Mendini und Nadia Oberhofer. Der bzw. die Vorsitzende des neuen Schulrats wird im Oktober auf der ersten Sitzung gewählt. Die neuen Vertreter der Lehrpersonen im Schulrat sind Simon Unterholzner, Hermann Hofer, Patrik Turini, Helmuth Gasser, Roberto Moscolin und Elisabeth Frei. Wie alle Schulgremien bleibt auch der Schulrat drei Jahre im Amt.

Der bisherige Schulratpräsident Johann Gamper wird bis September 2018 unsere Schule noch im Landesbeirat der Eltern vertreten. Quirin Asam (5ABW) und Maximilian Winkler (5DNW) sind die zwei Vertreter im Landesbeirat der Schüler/innen. Nicht neu bestellt werden musste der Elternratsvorsitzende, Friedrich Ellmenreich führt das Amt weiter. (Text und Fotos: Josef Prantl)


Die Schülervertreter/innen  im Schulrat
Johannes Kollmann, Tatjana Gasperi und Lara Vanzo


Der neue Vorsitzende des Schülerrats Leon Illmer (rechts)
mit seinem Stellvertreter Patrick Mairhofer


Die Elternvertreter/innen mit Direktor Franz Josef
Oberstaller (links): Johann Gamper, Nadia Oberhofer,
Robert Mendini und Franziska Haas.

Sprechstunden und Sprechtage der Lehrpersonen 2017-2018

Im Schuljahr 2017-18 finden zwei Elternsprechtage statt.

1. Elternsprechtag am 15. November 2017

2. Elternsprechtag am 18. April 2018

In der beiliegenden Datei finden Sie die individuellen Sprechstunden aller Lehrpersonen im Schuljahr 2017-2018.

Unsere Schulbibliothek wurde auf ihre Qualitäten hin überprüft

An unserer Bibliothek hat dieser Tage ein sogenanntes Audit stattgefunden ; sie war deshalb nur begrenzt zugänglich. Bei einem Audit wird überprüft, ob eine Bibliothek einer Reihe von Anforderungen und Standards entspricht. Für alle Standards erhält sie Punkte. Dazu hatte unsere Bibliothekarin Greti Khuen im Sommer bereits fleißig Vorarbeit geleistet und ein ausführliches Dokument samt Anlagen zusammengestellt. Diese zeigen die geleistete Tätigkeit in den letzten zwei Schuljahren.

Die Begutachter haben mit dem Bibliotheksleiter Ewald Kontschieder und der Bibliothekarin einen Rundgang gemacht und sie in Arbeit des Bibliotheksrates und das Leitbild samt Aktivitäten eingeführt. Wenn das Audit gut ausfällt, erhält die Bibliothek nicht nur mehr Mittel zur Verfügung, sondern auch Lehrer-Stunden, die für didaktische Arbeit in der Bibliothek genutzt wird. Ein Audit findet alle vier Jahre statt. Das Resultat wird uns in Bälde mitgeteilt werden. (Text und Fotos: Ewald Kontschieder)

Herbstausflug - 1B auf der Prader Sand

Trotz der Kälte war der Herbstausflug der Klasse 1B ein Erfolg. Professor Aspmair konnte den Schülerinnen und Schülern einige Besonderheiten der Geologie und Botanik mit anschaulichen Beispielen aus der Prader Sand näher bringen. Das Aquarium am Aquaprad begeisterte die neugierigen Besucher mit Fischen, Schlangen und Schildkröten aus den einheimischen Gewässern.

Der Ausflug war auch Anlass für die Schülerinnen und Schüler einander besser kennen zu lernen. Eine große Klasse wie die 1B braucht etwas Zeit und eben solche Tätigkeiten um zusammenzuwachsen. 

Antrag um Auszahlung Bücherscheck - SJ. 2017-2018

Die Erziehungsberechtigten bzw. die/der volljährige Schülerin/Schüler erhalten für den Ankauf der Bücher und/oder des didaktischen Materials einen Betrag von 150,00 Euro (Quote betreffend die Schülerinnen/Schüler der Oberschule) rückerstattet. Diese Schulverwaltung wird die Auszahlung nach Vorlage der entsprechenden Ausgabenbelege betreffend die getätigten Ankäufe mittels Banküberweisung durchführen. Die Anträge um Auszahlung des Bücherschecks werden im 'Büro 3' abgegeben.

Abgabetermine: Freitag, 27.10.2017 und Mittwoch, 28.02.2018.

Gemeinsam lernen = mehrWert

Unter diesem Motto eröffnete Direktor Franz Josef Oberstaller am 1. September das neue Schuljahr. Mit den Stichworten „nachdenken, sich austauschen, einander zuhören, sich helfen lassen, miteinander üben und lernen“ umschrieb der Direktor das Jahresthema.

101 Lehrpersonen lehren und lernen heuer am Realgymnasium und an der Technologischen Fachoberschule. 15 Lehrerinnen und Lehrer sind zum ersten Mal an unserer Schule, darunter ist auch Anna Richter, eine Praktikantin aus Leipzig.  Den Direktor unterstützen im Schulleitungsteam neben Vize-Direktor Josef Prantl die Professoren Nicola Randazzo, Hermann Hofer als Ersatz für Dieter Seiwald (Sabbatjahr), Heidemarie Unterholzner, Christian Aspmair, Roland de Bosio  und Gianluigi Di Gennaro.

Schulsekretärin Claudia Cassin stehen sechs Büroassistentinnen zur Seite, 16 Mitarbeiter/innen und Hausmeister Franz Gasser sorgen für eine sauber Schule für die rund 743 Schüler/innen. Davon  sind 409 am Realgymnasium und 334 an der Technologischen Fachoberschule.

Unter den insgesamt 39 Klassen werden wieder mehrere sogenannte „fliegende Klassen“ sein, da im Schulgebäude nicht ausreichend Klassenräume zur Verfügung stehen. Der heurige frühe Schulbeginn am Dienstag, 5. September fordert in den ersten Septembertagen konzentrierte Planungs- und Vorbereitungsarbeit. So bereiten sich  die Lehrpersonen in den Klassenräten, Fach- und Arbeitsgruppen auf das kommende Schuljahr intensiv vor. Am Dienstag, 5. September beginnt dann auch für die Schüler/innen das Schuljahr 2017-18. (Text und Fotos: Josef Prantl)

 

Seiten